Steuerkanzlei Westermann & Partner

Unser Leistungsspektrum

Buchführung

Jede Buchführung ist einzigartig. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten und Varianten.

  • Erstellung der Buchführung ihres Unternehmens
  • Offene-Posten-Buchhaltung
  • Anlagenbuchhaltung
  • Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen und kurzfristige Erfolgsrechnungen
  • Auswertung und Überwachung selbst erstellter Buchführungen
  • Einrichtung und Betreuung eines Buchführungssystems in Ihrem Unternehmen
  • Einrichtung einer Kosten- und Leistungsrechnung (Preiskalkulation)
  • Aufbau eines Controllingsystems
  • Erstellung der Lohnbuchführung durch monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Personalstatistiken
  • Meldungen an Krankenkassen und Sozialversicherungsträger
  • elektronischer Datenaustausch mit dem Finanzamt


Digitale und papierlose Buchführung

Im Zeitalter von Computer und Internet ermöglichen wir auch die digitale und papierlose Buchführung. Lassen Sie sich von uns informieren.

Steuerberatung

Ob Privatpersonen oder Unternehmer, wir kümmern uns um Ihre steuerlichen Angelegenheiten.

  • Einkommensteuererklärungen, Feststellungserklärungen
  • Anträge auf NV-Bescheinigungen
  • Betriebliche Steuererklärungen (Umsatz-, Gewerbe-, Körperschaftsteuer)
  • Erbschaft- und Schenkungsteuererklärungen
  • Anträge auf Investitionszulage
  • Mitwirkung und Beratung bei Prüfungen
  • Rechtsbehelfsverfahren, Klageverfahren

Jahresabschluß

  • Bilanzen (Handels- und Steuerrecht) für Unternehmen aller Rechtsformen
  • Bilanzbericht mit Erläuterungen der Bilanz
  • Anhang
  • Erstellung von Eröffnungs- und Zwischenbilanzen
  • Sonderbilanzen (Liquidation, Auseinandersetzung etc.)
  • Einnahmeüberschussrechnungen

Gründungsberatung

"Nichts ist so stark, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist"

(Victor Hugo)

Sie haben vor eine eigene Firma zu gründen? Stellen Sie sich im Vorfeld die richtigen Fragen - damit Ihre Idee Tag für Tag noch stärker wird.


Ihre Idee

  • Was ist das „Besondere“ an Ihrer Geschäftsidee?
  • Welche Gesellschaftsform ist die richtige?
  • Welche Fehler anderer Existenzgründer können Sie vermeiden

Ihre Gründung

  • Was muss ich für das Finanzamt tun?
  • Welche Formulare müssen für die Krankenkassen ausgefüllt werden?
  • Welchen Zweck hat eine Eintragung im Handelsregister?
  • Gibt es Vorschriften durch das Gewerbeamt?
  • Welche Bedeutung hat die Berufsgenossenschaft?
  • Welche Fehler anderer Existenzgründer können Sie vermeiden?

Ihr laufendes Geschäft

  • Welche (Abgabe-) Fristen müssen eingehalten werden?
  • Was ist bei der laufenden Buchführung zu beachten?
  • Wie kontrollieren Sie Ihren Erfolg?
  • Was können Sie tun bei Planabweichungen?
  • Wie werten Sie finanzielle und nichtfinanzielle Daten aus?
  • Welche Fehler anderer Existenzgründer können Sie vermeiden?

Ihre Existenzgründungsberatung

Wenn Sie jetzt das Gefühl haben, dass es noch viele weitere Fragen gibt und zu der einen oder anderen Frage nicht nur eine Antwort, sondern jede Menge Optionen – dann haben Sie ein gutes Gefühl. Und dann? Dann könnte es sein, dass unsere Existenzgründerberatung Ihre Idee zusätzlich stärkt und Sie jemanden gefunden haben, der Sie auf Ihrem neuen Weg begleitet.


Wir bieten Ihnen:

  • Existenzgründungsberatung
  • Erstellung von Ertragsprognosen
  • Erstellung von Berichten für Finanzierung/Umschuldung/Förderprogramme
  • Gründungsvergleiche anhand von Branchenkennzahlen/Vergleichsbetrieben

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin zur Existenzgründungsberatung.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen!

Unternehmensberatung

Ihr Unternehmen in der Gegenwart und Zukunft zu begleiten, hat für uns oberste Priorität.

  • Unterstützung bei der Rechtsformwahl
  • Investitions- und Finanzierungsberatung
  • Kauf-Leasing Vergleiche
  • Planungscockpit
  • Kostenrechnung
  • Branchenvergleich
  • Branchenlösungen (Warenwirtschaftssysteme)
  • Organisationsberatung für Unternehmen
  • Einführung von Buchführungs-/Controllingsystemen
  • Beratung beim Erwerb und Veräußerung von Unternehmen
  • Beratung bei Unternehmens-/Praxisnachfolge
  • Vermögensplanung und -analyse
  • Bankgespräche
  • Gespräche mit Innung, Kreishandwerkerschaft, ...
  • Beantragung von Zuschüssen zur Unternehmensberatung (spezielle Unternehmensberatung)